Liebeserklärung an die schönste Stadt Hollands – Maastricht

Maas

Eine Liebeserklärung an die schönste Stadt Hollands – Maastricht

Ihr liebt den Sommer? Ihr liebt Festivals? Dann wisst ihr genau wie es uns geht und was wir an den letzten Wochenenden unternommen haben. Wir haben nun alle Festivals besucht, die wir uns für das Jahr 2016 vorgenommen haben – Ab jetzt habe ich wieder mehr Zeit für meinen Blog.

Bevor ich von unserem tollen Sommerurlaub berichte, möchte ich sehr gerne einer wunderschönen Stadt in Holland eine Liebeserklärung machen. Ihr kennt sie alle, doch viele verbinden die Stadt mit etwas anderem…..shoppen 🙂 Für uns ist es nicht nur das „shoppen“ – die Stadt bietet viel mehr. Von welcher Stadt spreche ich? Von Maastricht.

Holland_Schuh

Wie schnell doch die Zeit vergeht, jetzt liegt unser Wochenendtrip schon einige Monate zurück. Als ich begann den Bericht zu schreiben, hatten wir Mai und nun haben wir August und in der Zwischenzeit ist eine Menge passiert. Die Zeit rast an einem vorbei – unglaublich.

Eijsden:

Ost-Maar LandGerne nutzen wir die verlängerten Wochenenden im Mai um auf das Boot meiner Eltern zu fahren. Das Boot liegt in Eijsden – Eijsden liegt ca. 5-10 Minuten mit dem Auto von Maastricht entfernt und ist ein süßes kleines Dörfchen. Ein Besuch ist es Wert, besonders im Sommer wenn die Straßen voll sind und die kleinen Cafés zum Leben erwachen. Ein Spaziergang im Ost-Maar Land direktEis an der Maas ist wunderschön und man kann einiges entdecken und Tiere beobachten. Perfekt für Kinder!  Ein Spaziergang ohne ein Ziel – das geht nicht 😉 wir können das Eis in der Cafeteria Angelati empfehlen. Da das Wetter perfekt war haben wir uns einen Sonnenplatz ergattert. Eis, frische Erdbeeren, Schokolade mit Baileys und Sonne –  was will man mehr. Ein Besuch auf dem Markt lohnt sich, schaut einfach donnerstags ab 14 Uhr vorbei und schlendert über den Markt. Pflichtprogramm: Ein Stück Kuchen kaufen! 🙂 Ihr seid im Urlaub und da sind doch Schweinereien zwischendurch erlaubt, oder?!?

Maastricht:
Nicht nur die Umgebung um Maastricht ist wunderschön, sondern auch die Innenstadt mit den zahlreichen kleinen Gässchen. Maastricht ist die älteste Stadt in den Niederlanden und ist bei Studenten sehr beliebt. Die Stadt ist einfach zu erreichen – Von Köln aus braucht ihr nur eine Stunde. Natürlich könnt ihr auch noch einen kleinen Abstecher in Aachen machen und den Werkverkauf von Lindt plündern 🙂

Parkmöglichkeiten:Wyck
Wo kann man am besten parken? Die Parkhäuser in Maastricht sind am Wochenende sehr voll. Tipp: In dem Parkhaus in Wyck haben wir bis jetzt immer einen Parkplatz gefunden und das Parhaus hat 24 Stunden geöffnet. Perfekt für diejenigen, die in Maastricht noch feiern gehen möchten. Die Adresse lautet: Wycker Grachtstraat 10

Wenn es nach uns geht, dann seid ihr jetzt schon auf der richtigen Seite. Jeder hat natürlich einen anderen Geschmack, doch für uns ist diese Seite von Maastricht am schönsten und lädt zum Bummeln ein. Wyck ist ein junges und sehr trendiges Viertel. Es gibt eine Menge zu entdecken und es ist einfach wunderschön durch die Straßen zu flanieren. Eine ganz bestimmte Bäckerei kBäckereiönnen wir sehr empfehlen und für uns ein MUSS. „Le Salonard – Rechtstraat 84, Maastricht „Das Brot und die kleinen Leckereien sind ein Traum. Danach braucht man eigentlich das ganze Wochenende nichts mehr essen. Doch wer macht das schon im Urlaub? Besonders wenn an jeder Straßenecke etwas Leckeres wartet 🙂 Von Wyck aus könnt ihr die Brücke Sint Servaasburg überqueren und gelangt in das volle Maastricht. Direkt an der Brücke befinden sich viele Restaurant die im Sommer sehr gut besucht sind. Wenn man Glück hat findet man noch einen Platz. Ihr könnt nun die Maastrichter Burgstraat weiter entlang gehen. Nun steht ihr vor dem Kaufhaus Bijkoof und habt die Qual der Wahl. Wenn ihr nach rechts geht kommt ihr in die Innenstadt mit den zahlreichen Geschäften (H&M, Zara, Scotch & Soda, Lush), Fast Food Ketten (Bürger Kind, MC Donalds) und dem Marktplatz. Den Markplatz solltet ihr besuchen, denn dort gibt es einen Stand, der frischen Fisch verkauft. Hier gibt es Kibbeling (Traditionelles Fischgericht aus Holland). Nur zu empfehlen *lecker*. Ihr mögt keinen Fisch und möchtet traditionelle Holländische Pommes essen? Wir waren leider noch nicht da, aber die Menschenschlangen sprechen für sich. FrBäckerei_Iiture Reitz – hier werden angeblich die Besten Pommes in ganz Maastricht verkauft. Was wir auch empfehlen können ist die Selesxyz Dominicanen. Es ist eine Kirche die vollständig renoviert und zu einer tollen Bücherei umgebaut wurde – sehr einladend. Nun befindet sich eine tolle Bücherei in der Kirche die einen wirklich einlädt. In der Mitte befindet sich ein zweistöckiges Bücherregel. Super!!! Schaut euch auch den bekannten Platz „Vrijthof“ an. Hier finden im Sommer viele Open Air Konzerte statt – die Kulisse ist toll! Wer klassische Musik mag, der sollte das Open Air Konzert von André Rieu besuchen. Das Konzert findet jedes Jahr auf dem Vrijthof statt.

Auf dem Rückweg müsst ihr unbedingt durch die Straßen Wolfstraat und Stokstraat flanieren. Hinter den zahlreichen denkmalgeschützten Fassaden befinden sich tolle Geschäfte! Die Wolfstraat führt direkt zum Liebfrauenplatz mit einladenden Restaurant, Cafés und Dekorationsgeschäfte. Das Café „chocolate Company“ ist super. Im Winter könnt ihr hier eine heiße Trinkschokolade probieren und die Seele baumeln lassen. Im Sommer genießt ihr die Sonne auf dem Platz und gönnt euch einen eiskalten Hugo.

Die Holländer sind bekannt durch ihre Einrichtungshäuser. Besonders die Deko steht hier an erster Stelle. Das Geschäft „Lifestyle“ besuchen wir jedes Mal und lassen uns durch die Einrichtungsidee inspirieren. Nicht nur Deko Läden gibt es hier wie Sand am Meer, sondern auch das Schuhgeschäft „MontFrance“. Bis jetzt haben wir vier Filialen gezählt und ich habe das Gefühl es werden immer mehr.

Wenn ihr an der Liebfrauenkirche vorbei geht – Richtung Maas kommt ihr an einem kleinen MontFrance Laden vorbei (Onze Lieve Vrouweplein 17, 6211 HE Maastricht) Das ist das Outlet von MontFrance – wir hatten bis jetzt immer Glück und haben tolle Schuhe für kleines Geld gefunden. Die Schuhe stammen aus vorherigen Kollektionen und sind deutlich reduziert. !!
Wyck_I
Für uns endet meistens das Bummeln durch die Stadt nun, aber gibt noch vieles zu entdecken.

Was natürlich auch nicht fehlen darf – ein Besuch im Albert Heijn (Lebensmittelkette). Karamell Waffeln, Chocomel und und und. Das steht meistens auf unserer Einkaufsliste

Ein Besuch mit den Kindern in Maastricht? Besucht dann am besten das FunValley. Super für Familien. Riesen Spaß!!! Ihr könnt dort auch direkt campen. Der Campingplatz ist am See gelegen und man hat viele Freizeitaktivitäten!

Ausflüge die bei uns noch auf dem Programm stehen:

Valkeburg und Umgebung: Valkenburg besitzt den größten, ältesten und am meistbesuchten unterirdischen Weihnachtsmarkt. Die Stadt ist aber das ganze Jahr über eine Touristenattraktion.

Stadt Visé: Auf dem Weg nach Liége (Lüttich) kommt man durch Visé, eine kleine Stadt in der Wallonischen Region in Belgien.

Stadt Lüttich: Ist eine der wichtigsten Fremdenverkehrsstadt in der Region „Wallonien“. Die Stadt ist eingekesselt zwischen steilen, bewaldeten Hügeln, an den Ufern des Flusses. Lüttich wirbt mit ihren unverwechselbaren Stadtvierteln, die ihre Besucher mit Charme verzaubern sollen.

Auch in der Umgebung bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge und Besichtigungen.

Fort Eben Emael ist eine belgische Festung aus dem 20. Jahrhundert

Chateau Neercanne ist ein Terrassenschloß in der Nähe von Maastricht und etwas für die gehobene Gesellschaft (Michelin Restaurant)

Sint Pietersberg: Es ist ein Naturschutzgebiet auf einem Hochplateau. Unter ihm befinden sich riesige Kalksteingruben. Im Innern des Berges gibt es ein 200km großes Labyrinth, welches künstlich erschaffen wurde.

 

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar