Sonne tanken in Freiburg

Tipps für eine schöne Zeit in Freiburg

Vor ein paar Tagen hat mich eine Freundin gefragt, ob wir schon einmal in Freiburg waren und ich ihr Tipps mit auf ihre Reise geben kann. So entstand die Idee, einen kleinen Beitrag über die wunderschöne und sonnige Stadt im Breisgau zu schreiben.

Durch meine längste und beste Freundin hatte ich vor ca. 4 Jahren die Möglichkeit Freiburg kennenzulernen. Das ist zwar schon eine Weile her, doch Freiburg ist und bleibt eine sehenswerte Stadt, der man unbedingt einen Besuch abstatten muss. Heute kann ich sagen, dass es nicht das letzte Mal gewesen ist und ich bestimmt noch öfters nach Freiburg reisen werde.

Freiburg im Breisgau liegt im Bundesland „Baden-Württemberg“ und ist die Stadt mit den meisten Sonnenstunden in ganz Deutschland. Das habe ich auch direkt nach meiner Ankunft am Bahnhof gemerkt – eins stand direkt fest: Auf Wiedersehen dicke Jacke – hallo Sonnenbrille 🙂

Ich muss sagen die Stadt hat mir, mit den kleinen Gässchen und dem Bächle, auf Anhieb sehr gut gefallen. Man fühlt sich direkt wohl! Doch passt auf euch auf – fallt nicht ins kleine Bächle. Die Sage besagt, dass diejenigen die in das Bächle fallen eine gebürtige Freiburgerin oder einen gebürtigen Freiburger heiraten müssen. Das ist natürlich keineswegs schlimm 😉 doch da ich meiner Heimat treu bleiben möchte, habe ich selbstverständlich aufgepasst.

In Freiburg könnt ihr natürlich sehr viel erleben und unternehmen. Beginnt doch euren Tag mit einem leckeren Frühstück/Brunch in einem der kleinen Cafés am Augustiner Platz. Beobachtet das bunte Treiben bei einer Tasse Tee oder Kaffee. Schlendert anschließend durch die schöne Stadt und bummelt ein wenig. Macht einen kleinen Abstecher zum Münsterplatz. Der malerische Münsterplatz hat einiges zu bieten. Hier gibt es die „lange Rote mit Zwiebeln (Bratwurst) oder Stefans Käsekuchen – der mit Abstand beste Käsekuchen auf der ganzen Welt ist. Nicht nur Essen gibt es hier 😉 Am Münsterplatz seht ihr das historische Kaufhaus, das Kornhaus, die Alte Wache und natürlich das Münster selbst.

Ihr möchtet Freiburg von oben sehen? Ihr könnt nicht nur das Münster von außen bestaunen, das Münster hat auch von innen einiges zu bieten. Der Münsterturm ragt mit seinen 116m in den Himmel und bietet eine tolle Aussicht über die Stadt, den Kaiserstuhl und die Rheinebene. Ihr möchtet noch höher hinaus? Kein Problem, dann erklimmt den wunderschönen Schlossberg und genießt das umwerfende Panorama. Nicht zu vergessen. – den Gipfel des Freiburger Hausbergs. Von hier aus habt ihr eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt; das Rheintal; die Vogesen und den Südschwarzwald. Den Gipfel erreicht ihr mit einer Gondelbahn – Ihr möchtet euch den 8 km Fußweg nach unten ersparen? Dann könnt ihr mit einem Downhill-Roller den Berg hinabsausen.

Bei Studenten sehr beliebt und immer voll – das Uni Café. Wir waren leider nicht dort, da es an dem Tag zu voll war und wir keinen Tisch bekommen haben. Vielleicht habt ihr ja mehr Glück! Nicht nur die Cafés laden ein  – im Sommer sind de Biergärten sehr begehrt und immer voll- Ein Feierabendbier in der sonnenreichsten Stadt? – Das klingt verlocken, oder nicht!?!

Das Abendessen steht vor der Tür. In Freiburg gibt es für jeden Geschmack etwas. Wir waren im Restaurant „Mekong“. Das Restaurant bietet chinesische, thailändische und vietnamesische Spezialitäten und ist sehr zu empfehlen. Wir hätten immer weiter essen können.

Wenn ihr in Freiburg seid, müsst ihr unbedingt der Markthalle einen Besuch abstatten. In der Markthalle waren wir nicht, doch beim nächsten steht sie auf der To Do Liste ganz weit oben. Ungefähr 22 Marktstände bieten ein tolles Angebot an internationalen und regionalen Speisen an. Das Ambiente soll super sein – ihr bekommt sogar Live Musik geboten.

Weitere Tipps:

  • Restaurant „Chang“ – Thailändisches Essen und immer voll
  • Omas Küche – ihr solltet vorher unbedingt einen Tisch reservieren
  • abends bei gutem Wetter mit Popcorn aus dem Kino Harmonie (Grünwalderstr.) an den Augustinerplatz setzen und die Leute beobachten
  • Bier im Alten Simon (Studentenkneipe)
  • Abendessen im Lichtblick
  • Waldspaziergang nach St. Ottilien zu Kaffee und Kuchen
  • alter Friedhof

Ganz in der Nähe und gut zu erreichen:

  • Elsass
  • Kurze Zugfahrt zum großen Schwarzwaldsee
  • Todtnauer Wasserfall
  • Waldsee
  • Eine Tour nach Frankreich

Ich wünsche euch eine tolle Zeit in Freiburg und hoffe, dass ich euch mit dem Beitrag weiterhelfen konnte.

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar